Abbildung von Ibuprofen Al Akut 400mg Filmtabletten

Für größere Ansicht Maus über das Bild fahren.

Ibuprofen Al Akut 400mg Filmtabletten

  • PZN:05020869
  • Menge:10 Stück
  • Darreichung:Filmtabletten
  • Hersteller:ALIUD Pharma GmbH

rezeptfrei
Weitere Packungsgrößen:
20 Stück
2,50 €*

Grundpreis: 0,25 €/Stück
inkl. gesetzl. MwSt.

store
Abholung:

Ihre Reservierung liegt ab Montag, 19. November ab 08:30 Uhr zur Abholung in unserer Apotheke bereit.

Wichtiger Hinweis

Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben!


Produktinformation

Anwendungsgebiete

Das Produkt wird angewendet bei leichten bis mäßig starken Schmerzen wie zum Beispiel Kopfschmerzen, Zahn- oder Regelschmerzen sowie bei Fieber.

Gegenanzeigen

In folgenden Fällen dürfen Ibuprofen AL akut 400mg Filmtabletten nicht eingenommen werden:

  • Wenn Allergien gegen Ibuprofen oder andere Bestandteile des Produktes bekannt sind.
  • Wenn in der Vergangenheit nach Verabreichung von Acetylsalicylsäure beziehungsweise weiteren nichtsteroidalen Entzündungshemmern mit Asthmaanfällen, Nasenschleimhautschwellungen oder Hautreaktionen reagiert wurde.
  • Bei nicht geklärten Blutbildungsstörungen.
  • Wenn Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwüre (peptische Ulzera) bestehen oder in der Vergangenheit wiederholt aufgetreten sind, sowie bei Blutungen (mindestens zwei verschiedene Episoden nachgewiesener Geschwüre oder Blutungen).
  • Wenn eine vorherige Therapie mit nichtsteroidalen Antirheumatika/Antiphlogistika durchgeführt wurde und in diesem Zusammenhang eine Magen-Darm-Blutung oder ein Durchbruch (Perforation) entstanden ist.
  • Bei Hirnblutungen (zerebrovaskulären Blutungen) sowie anderen aktiven Blutungen.
  • Bei schweren Leber- oder Nierenfunktionsstörungen oder schwerer Herzschwäche (Herzinsuffizienz).
  • Im letzten Drittel einer bestehenden Schwangerschaft.

Nebenwirkungen

Die nachfolgend aufgeführten Nebenwirkungen sind überwiegend abhängig von der jeweiligen Dosierung und der Dauer der Einnahme. Sie sind von Patient zu Patient unterschiedlich. Sehr selten (weniger als 1 von 10000 Behandelten) treten auf:

  • Herzklopfen, Herzmuskelschwäche, Herzinfarkt
  • Störungen der Blutbildung
  • Entzündungen der Speiseröhre und Bauchspeicheldrüse
  • Membranartige Verengungen im Dünn- und Dickdarm
  • Wassereinlagerungen im Gewebe
  • Nierengewebsschädigungen, erhöhte Harnsäurekonzentrationen im Blut
  • Schwere Hautreaktionen wie Ausschlag mit Rötungen und Blasenbildung, Haarausfall
  • Verschlechterung infektionsbedingter Entzündungen
  • Bluthochdruck
  • Überempfindlichkeitsreaktionen wie Gesichtsödem, Luftnot, Herzjagen
  • Leberfunktionsstörungen, Leberschäden
  • Psychotische Reaktionen, Depression

Selten (weniger als 1 von 1000, aber mehr als 1 von 10000 Behandelten) treten auf: Ohrgeräusche (Tinnitus) Gelegentlich (weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1000 Behandelten) treten auf:

  • Zentralnervöse Störungen wie Kopfschmerzen, Schwindel, Schlaflosigkeit, Erregung, Reizbarkeit oder Müdigkeit
  • Sehstörungen
  • Magen-/Zwölffingerdarmgeschwüre
  • Überempfindlichkeitsreaktionen mit Hautjucken, Hautausschlägen
  • Asthmaanfälle

Häufig (weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten) treten auf: Magen-Darm-Beschwerden wie Sodbrennen, Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Blähungen, Durchfall, Verstopfungen und geringe Magen-Darm-Blutverluste.

Wechselwirkungen

Die gleichzeitige Anwendung des Produktes mit Digoxin, Phenytoin oder Lithium kann die Konzentration dieser Arzneimittel im Blut erhöhen. Blutgerinnungshemmer können die Wirkung von Ibuprofen beeinträchtigen. Ibuprofen kann die Wirkung von entwässernden und blutdrucksenkenden Medikamenten sowie ACE-Hemmern abschwächen. Werden die Medikamente Ibuprofen und Kalium sparende Entwässerungsmittel gleichzeitig verabreicht, kann sich der Kaliumspiegel im Blut erhöhen. Bei Verabreichung zusammen mit anderen entzündungs- und schmerzhemmenden Mitteln, Thrombozytenaggregationshemmern und bestimmten Antidepressiva, erhöht sich das Risiko für Magen-Darm-Geschwüre oder Blutungen.

Informationen zur Einnahme

Ibuprofen AL akut 400mg Filmtabletten sollen nach Anweisung des Arztes unzerkaut mit viel Flüssigkeit während oder nach dem Essen eingenommen werden. Die übliche Dosis ist (falls vom Arzt nicht anders vorgegeben):

  • Bei einem Körpergewicht von 20 bis 29 Kilogramm: Einzeldosis: ½ Filmtablette, Tageshöchstdosis: 1 1/2 Filmtabletten
  • Bei einem Körpergewicht von 30 bis 39 Kilogramm: Einzeldosis: ½ Filmtablette, Tageshöchstdosis: 2 Filmtabletten
  • Bei einem Körpergewicht ab 40 Kilogramm: Einzeldosis: ½ bis 1 Filmtablette, Tageshöchstdosis: 3 Filmtabletten

Wirksame Bestandteile und Inhaltsstoffe

Ibuprofen 400mg
Carboxymethylstärke, Natriumsalz Typ A Hilfsstoff
Hypromellose Hilfsstoff
Macrogol 400 Hilfsstoff
Macrogol 6000 Hilfsstoff
Magnesium stearat Hilfsstoff
Maisstärke Hilfsstoff

Persönliche Beratungsanfrage zum Produkt:
Ibuprofen Al Akut 400mg Filmtabletten

1. Direkte Beratung

Wir sind während unserer Öffnungszeiten erreichbar und freuen uns über Ihre Nachricht.

 030 46998899

Öffnungszeiten

Montag 08:00 - 19:00 Uhr
Dienstag 08:00 - 19:00 Uhr
Mittwoch 08:00 - 19:00 Uhr
Donnerstag 08:00 - 19:00 Uhr
Freitag 08:00 - 19:00 Uhr
Samstag 09:00 - 14:00 Uhr

2. per Nachricht




Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegeben Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage genutzt.
Diese Einwilligung kann ich jederzeit unter mail@gesundplus-apotheke.de widerrufen.


Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder